Die „digitale Baustelle“ ganz nah – NEVARIS auf der BAU in München

Die Digitalisierung im Bauwesen nimmt stetig zu und NEVARIS trägt dazu bei. Auf der BAU in München stellte das Softwarehaus die neue Anbindung der bewährten mobilen Lösung 123erfasst an seine kaufmännischen Programme NEVARIS Finance und Bau für Windows vor. Die auf mobilen Endgeräten in 123erfasst eingegebenen Daten – etwa: Arbeits- oder Gerätezeiten – stehen sofort zur Weiterverarbeitung in Finanzbuchhaltung, Lohnbuchhaltung oder Geräteabrechnung zur Verfügung. Unternehmensprozesse werden dadurch erheblich beschleunigt, die Buchhaltung wird entlastet.

Neben der „digitalen Baustellenanbindung“, der Kombination aus Buchhaltung und mobiler Lösung, stand die Version 2019 der durchgängigen Gesamtlösung NEVARIS im Mittelpunkt. In Buchhaltung (NEVARIS Finance), Kalkulation und Abrechnung (NEVARIS Build) sowie im Building Information Modeling wurden neue Module vorgestellt und zusätzliche Arbeitsmöglichkeiten aufgezeigt. Dazu zählen ein Projektstrukturplan zur Vorbereitung des Controllings und Terminplans (Build) sowie eine detaillierte Werkstattabbildung (Finance).

Bei den zahlreichen Besuchern auf dem NEVARIS-Stand kamen die vielen Neuerungen in NEVARIS und 123erfasst (hier u.a. der Bauzeitenplan mit der Disposition von Mitarbeitern und Maschinen) sehr gut an. Auch die vollkommen neugestaltete bedienerfreundliche Oberfläche der 123erfasst-App und Browserlösung sowie die weiteren Funktionen vom Bautagebuch bis zur umfassenden Projektdokumentation fanden großen Anklang.

Mit der Anbindung von 123erfasst kommt NEVARIS vielen Kundenwünschen nach. Das Unternehmen bietet damit nun die passende Ergänzung zu seiner zuverlässigen durchgängigen Lösung von der Ausschreibung über BIM und die komplette Buchhaltung bis zur Abrechnung.

NEVARIS-Stand: Großer Andrang an allen Messetagen. Auffälliges Wahrzeichen war der große rote Baukran.


Kaum ins Smartphone eingegeben, schon in der Buchhaltung: Arbeits- und Gerätezeiten