Blog_Nevaris_BIM_innerhalb_HOAI-1

DER ÖKOINDEX (OI3)

NAVIGATOR UND NACHHALTIGE MESSGRÖSSE IM BAUGEWERBE - mit success x auslesbar!

Bauunternehmen in Österreich setzen vermehrt auf ökologische Praktiken, um nachhaltige Bauprojekte zu realisieren und dem zunehmenden Umweltbewusstsein nachzukommen. Ein hilfreiches Instrument hierbei ist der Ökoindex (OI3). Success X liest ab der Version 2023.2 diese ökologisch bedeutsamen Messwerte bereits aus und fördert so ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen.

Indizes wie der Ökoindex ermöglichen es Bauunternehmen und Auftragnehmern, ihre Projekte objektiv zu bewerten und zu verbessern, indem sie nachhaltige Praktiken in ihre Planung und Umsetzung integrieren. Dies kann nicht nur die Umweltbelastung reduzieren, sondern auch langfristige Kosteneinsparungen bringen und das Image des Unternehmens stärken.

Der Ökoindex (Ökologischer Index) OI3 ist ein Messinstrument, das dazu dient, die ökologische Performance von Bauprojekten zu quantifizieren. Er berücksichtigt verschiedene Faktoren, die einen Einfluss auf die Umweltauswirkungen eines Bauprojekts haben, darunter Energieverbrauch, Ressourcennutzung und Emissionen. Der Index bzw. Kennwert ermöglicht es Bauunternehmen, ihre Projekte anhand objektiver Kriterien zu bewerten und zu verbessern.

Vorteile bei der Umsetzung nachhaltiger Bauprojekte

Von messbarem Umweltschutz über strukturelle Prozesse und kontinuierliche Optimierungen bis hin aussagekräftigem Reporting bringt der Kennwert eine Reihe von Vorteilen:

Messbare Nachhaltigkeit

Der Index ermöglicht eine quantitative Bewertung der Umweltauswirkungen. Dies ermöglicht eine klare Einschätzung der ökologischen Leistung eines Projekts im Vergleich zu anderen.

Richtlinien und Ziele

Der Ökoindex basiert auf festgelegten Richtlinien und Zielen, die von anerkannten Umweltstandards abgeleitet sind. Dies bietet eine klare Struktur für die Umsetzung nachhaltiger Praktiken.

Kontinuierliche Verbesserung:

Eine gute Ökoindex-Klassifizierung ermöglicht es Bauunternehmen ihre Bauherren dabei zu unterstützen, bessere Förderungen zu erhalten. 

ESG-Reporting und Kommunikation

Eine Bewertung des Ökoindex von Neu- und Bestandsbauten unterstützt Unternehmen dabei, Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und ESG-konform zu handeln.

Der Ökoindex und seine Anwendungsbereiche:

Der Ökoindex wurde speziell für den österreichischen Markt entwickelt und findet Anwendung in verschiedenen Bereichen des Bauwesens, darunter Wohn- und Infrastrukturprojekte sowie öffentliche Gebäude. Der Ökoindex bietet Bauunternehmen eine standardisierte Methode zur Bewertung der Umweltauswirkungen von Bauprojekten und fördert den Einsatz umweltfreundlicher Materialien, Technologien und Bauprozesse. Durch die Integration des Eco-Index in Ausschreibungen und Baukalkulationen können Bauunternehmen gezielt nachhaltige Praktiken in ihre Projekte implementieren.

Nevaris_Blog_Nachhaltiges_Bauen_Digitalisierungk

Herausforderungen für Bauunternehmen:

Die Integration umweltfreundlicher Praktiken und die Einhaltung der Einhaltung nationaler Grenzwerte für den OI3 erfordern von Bauunternehmen eine gründliche Auseinandersetzung mit ökologischen Anforderungen. Dies umfasst die Identifizierung und Integration umweltfreundlicher Baustoffe und Bauweisen, die den Ökoindex-Anforderungen entsprechen. Dieser Prozess ist in vielen Bauunternehmen noch nicht etabliert.

Die Berücksichtigung des Ökoindex bei der Wohnbauförderung wirkt als Anreiz für Bauunternehmen, ökologische Nachhaltigkeit in ihren Projekten zu fördern. Dies wiederum fördert das Bewusstsein für Umweltschutz und nachhaltiges Bauen in der Branche. Allerdings birgt die Umsetzung des Ökoindex auch Herausforderungen, wie die Berücksichtigung des Ökoindex in die Ausführungsprozesse zu integrieren.

Lösungen für Bauunternehmen:

Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Bauunternehmen, den Herausforderungen des Ökoindex zu begegnen. Entscheidend ist, dass sie sich einfach in bestehende Prozesse integrieren lassen und eine einfache Wahl der besten Materialien ermöglichen." So können fundierte Entscheidungen getroffen und die richtigen Materialien und Technologien ausgewählt werden, um die ökologischen Anforderungen zu erfüllen. Darüber hinaus kann die Integration von spezialisierter Software wertvolle Unterstützung bieten.

Eine OI3-Bewertungsfunktion in der Ausschreibungs- und Kalkulationssoftware ermöglicht eine effiziente Berechnung und Dokumentation des Ökoindex. Diese Softwarelösungen erleichtern die Umsetzung nachhaltiger Praktiken und unterstützen Bauunternehmen bei der Einhaltung der geforderten Standards. Durch die Auswertung des Ökoindex in einer Bausoftware können Bauunternehmen gezielt die Umwelteinflüsse des Bauwerks in ihrer gewohnten Kalkulationssoftware steuern. Dies verhindert Medienbrüche und die Einarbeitung in eine neue Software fällt weg.

Der Ökoindex in Success X: Verfügbar ab Release 2023.2

Herausforderungen:

Datenverfügbarkeit: Die Sammlung genauer Daten für den Index kann mühsam sein. Unternehmen müssen möglicherweise ihre Datenerfassungssysteme verbessern, um die erforderlichen Informationen zu sammeln.

Komplexität: Der Ökoindex berücksichtigt viele Faktoren, was die Berechnung komplex machen kann. Unternehmen benötigen möglicherweise Schulungen oder externe Expertise, um den Index effektiv anzuwenden.

Kosten: Die Implementierung nachhaltiger Praktiken und die Datenerfassung können zusätzliche Kosten verursachen. Langfristig sollten diese Kosten jedoch durch Einsparungen und positives Image ausgeglichen werden.

Widerstand gegen Veränderungen: Die Einführung neuer ökologischer Praktiken erfordert möglicherweise einen Kulturwandel innerhalb des Unternehmens. Eine klare Führung und Mitarbeiterbeteiligung sind entscheidend.

Fazit:

Der Ökoindex (OI3) spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung der ökologischen Nachhaltigkeit im österreichischen Baugewerbe. Bauunternehmen stehen bei der Integration umweltfreundlicher Praktiken vor Herausforderungen, die jedoch mit ausreichender Information und geeigneter Software bewältigt werden können. Die Anwendung des Ökoindex bietet Bauunternehmen die Möglichkeit, ihre Bauprojekte nachhaltiger zu gestalten und gleichzeitig den Umweltschutz zu fördern. Durch die bewusste Anwendung des Ökoindex können Bauunternehmen einen wertvollen Beitrag zur Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft leisten.

Dabei können sie in ihrem gewohnten Workflow mit NEVARIS weiterarbeiten, denn die Funktionen für die OI3-Auswertung sind in der Kalkulation integriert. Somit müssen Sie keine neue Software bedienen lernen und haben nach wie vor mit uns einen zuverlässigen Ansprechpartner.

Insgesamt bietet der Ökoindex eine wertvolle Möglichkeit für Bauunternehmen in Österreich, ihre Bemühungen im Bereich der Nachhaltigkeit zu quantifizieren und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Trotz einiger Herausforderungen ist der Index ein Schritt in Richtung umweltfreundlicheres Bauen.

Pluspunkt: Success X ist an baubook angebunden

Mit der Version 2023.2 bietet Success X zudem die Anbindung an baubook. Dieses stellt Referenzwerte und produktspezifische Informationen zur Verfügung, die für die Beurteilung der Umweltauswirkungen von Bauprojekten von unschätzbarem Wert sind. Diese Datenbank kombiniert Ökobilanzindikatoren mit bauphysikalischen Informationen, um eine fundierte Bewertung in Bezug auf Klimaerwärmung, Umweltversauerung und Energieverbrauch zu gewähren.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über die OI3-Bewertungsfunktion und ihre Vorteile für Ihr Bauunternehmen zu erfahren.

Sie möchten nachhaltiger werden?Kontaktieren Sie uns noch heute!