Mit der Migration der Navision-Plattform von Dynamics NAV auf Dynamics 365 Business Central ergeben sich einige wichtige Änderungen für NEVARIS Finance ab Version 2021, die wir nachfolgend für Sie zusammengestellt haben.

Die wichtigsten Veränderungen im Überblick

Webbasierter Client
Ab NEVARIS Finance 2021 steht ausschließlich noch der sog. ModernClient also der webbasierte Client zur Verfügung. Mit dem ModernClient kann NEVARIS Finance in allen gängigen Browsern auf verschiedensten Geräten eingesetzt werden. Für den Betrieb des Webclients muss ein Webserver in der Systemumgebung zur Verfügung gestellt werden.

Microsoft Windows
Ab NEVARIS Finance 2020 werden nur noch Betriebssysteme ab Windows 10 unterstützt.

Microsoft SQL Server
Ab NEVARIS Finance 2020 werden nur noch Microsoft SQL Server ab Version 2016 und aktueller unterstützt.

Microsoft Office
Die Zusammenarbeit zwischen NEVARIS Finance und Microsoft Office bedingt eine am lokalen Client vorhandene Installation der gewünschten Office-Produkte. Funktionen die ausschließlich in den Cloud-Versionen von Microsoft 365 verfügbar sind, können mit NEVARIS Finance nicht genutzt werden. Auf Terminalservern wird eine lokale Installation von Microsoft Office 2016 oder 2019 benötigt.

 

 

 

NEVARIS FINANCE, gewohnt sicher!

Bei der On-Premises-Lösung wird NEVARIS Finance auf einem unternehmenseigenen Server innerhalb der eigenen IT-Landschaft des Kunden installiert.

Die Cloud-Lösung basiert auf dem Prinzip der „Software as a Service“ (SaaS). Dabei werden sämtliche Daten auf externen Servern von Microsoft gespeichert.

Um unseren Kunden die gewohnte Sicherheit und Kontrolle über ihre Daten zu gewähren, setzt NEVARIS Finance auch weiterhin auf der On-Premises-Lösung von Dynamics 365 BC auf.

Ihre Vorteile sind:

 

 

icon_WeiterbildungsmöglichkeitenMAXIMALE KONTROLLE

Die Kontrolle über Ihre Daten obliegt allein Ihnen.

 

icon_FeedbackkulturUNEINGESCHRÄNKTER ZUGRIFF

Sie können jederzeit von jedem Ort und jedem Gerät auch offline auf Ihre Daten zugreifen. Sie sind dabei nicht von der Verfügbarkeit von externen Systemen abhängig.

 

icon_Übernahme_2DATENSCHUTZ

Ihre Daten verbleiben bei Ihnen und werden nicht an Dritte, z.B. Cloud-Anbieter, weitergegeben.

 

 

NEVARIS FINANCE Version 2021

Der erste Schritt für die technische Transformation wurde bereits mit der Version NEVARIS Finance 2020 durchgeführt. Dabei gab es für Sie als Kunde von NEVARIS Finance nur systembedingte Detailänderungen, wie z.B. die Änderung des Lizenzmodells und neue Systemanforderungen, die u.a. auch ältere Versionen von Windows betreffen.

Webbasierter Client

Ab NEVARIS Finance Version 2021 steht der sog. ModernClient zur Verfügung, womit NEVARIS Finance im Webbrowser und somit auch auf mobilen Endgeräte, wie bspw. Tablets verfügbar ist. Damit entfällt auch zeitgleich die bisher notwendige Installation der Updates auf den lokalen Arbeitsplätzen der Mitarbeiter.

ERweiterungen und PArtnerprodukte

Mit der Einführung von NEVARIS Finance 2021 ist es Anwendern möglich, noch einfacher als bisher eigene Anpassungen und Erweiterungen vorzunehmen. Und natürlich funktionieren auch alle unsere Partnerprodukte, wie z.B. BauGPS, SwissSalary, JobRouter und DocuWare, unter NEVARIS Finance 2021 wie gewohnt weiterhin.

 

Systemvoraussetzungen für NEVARIS FINANCE 2021

Von Microsoft gibt es drei unterschiedliche Systemkonfigurationen, die zur Installation eines Business-Central-Systems vorgeschlagen werden. Die Konfigurationen unterscheiden sich in der Anzahl der Computer, auf denen die erforderlichen Komponenten installiert werden.
Die kleinste Systemkonfiguration besteht aus einem einzigen Server. In dieser Konfiguration werden NEVARIS Finance, der SQL- und Web-Server auf einem gemeinsamen Server installiert. Diese Konfiguration sollte ausschließlich für kleine Testumgebungen verwendet werden.

Minimale Systemkonfiguration

Die minimale Systemkonfiguration (“System Medium”) besteht aus zwei Servern. Der NEVARIS Finance-Server und der SQL-Server befinden sich auf einem Server, während der Web-Server auf einem separaten System läuft.

minimale--Systemumgebung

Konfiguration System Medium

 

Empfohlene Systemkonfiguration

Die empfohlene Systemkonfiguration (“System Big”) besteht aus drei separaten Servern. Für NEVARIS Finance, den SQL-und Web-Server wird jeweils ein eigenständiger Server verwendet. Grundsätzlich wird die optimale Systemkonfiguration auf Basis des individuellen Kundenszenarios festgelegt.

Empfohle--Systemumgebung

Konfiguration System Big

Auf Basis der hier aufgeführten Umgebungen lassen sich nachträglich unterschiedliche Skalierungen in der Systemauslegung vornehmen. So können z. B. in einem System mehrere Web-Server für die unterschiedlichen Firmen eines Unternehmens eingerichtet werden. 

 

                         a

Wir unterstützen Sie gerne bei der Migration Ihrer NEVARIS Software auf Microsoft Dynamics 365 Business Central.

Sprechen Sie uns einfach an!

 

BLICK HINTER DIE KULISSEN

Hier möchten wir Ihnen einen Einblick in unsere Produktstrategie und die Entwicklung im Rahmen des Releasewechsels geben. Wir werden die Inhalte ständig aktualisieren und freuen uns, wenn Sie regelmäßig vorbei schauen!

 

claas-huesmann-bc
 
Was bedeutet das Upgrade für Kunden von NEVARIS Finance?

Claas Huesmann, Teamleiter für die Produktentwicklung NEVARIS Finance, erklärt Ihnen, was die Business Central-Umstellung für unsere NEVARIS Finance-Kunden bedeutet und weshalb Sie sich als Anwender auf diesen großen Schritt freuen können.

Hier geht es zum Blogartikel

 
Microsoft bringt Navision in die Cloud: Drei Fragen, die Sie uns zu Business Central gestellt haben.

Unser Head of Product Management René Fischer hat für Sie die wichtigsten Hintergründe sowie den Sinn und Zweck der Microsoft-Umstellung auf Business Central unter die Lupe genommen und die Vorteile für Sie kurz und kompakt zusammengefasst.

Hier geht es zum Blogartikel

rene-fischer-bc

Fotolia_19011710_M

Noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf!